Niemand hätte es noch vor einem Jahr für möglich gehalten, dass sich unsere Master-Mannschaft (Foto mitte vL: Ch. Hinterwinkler, L. Stammberger, K. Skrzydel) an die Spitze in Deutschland katapultiert. Mit einem sensationällen Ergebnis von 1868 Ringen und einem neuen Deutschen Rekord landete unser team auf dem ersten Platz der Deutschen Meisterschaft in Berlin. Ebenfalls individuell konnten sich unsere Schützen im Vordergrund sehr gut behaupten. Ludwig Stammberger gewann mit zwei persönlichen Rekorden und gesamt herforragenden 643 Ringen die Bronzemedaille. Krzysztof Skrzydel folgte ihm auf Platz 4 mit 634 Ringen und Christoph Hinterwinkler wurde 46. mit 591 Ringen.

Sensationell gute Platzierungen erzielten unsere Schützen bei dem 30. Drei Waffen Turnier in Mainburg. Dinah Tan Vrolijk gewann in der Damenklasse, Krzysztof Skrzydel wurde zweiter und Christoph Hinterwinkler dritter in der Altersklasse. Alle drei zusammen gewannen den zweiten Platz in der Mannschaftswertung aller Klassen (Foto). Krzysztof wurde zudem noch als bester Bogenschütze ausgezeichnet.
Damit wurde BSC überrraschend der erfolgreichte Verein des Turniers mit insgesamt fünf Trophäen geworden.

Die Qualifikationsrunde des 5. Bogenturniers in Aschheim verlief in wechselhaften Wetterbedingungen. Dementsprechend sind die Ergebnisse nicht auf dem höchsten Niveau ausgefallen. 
Unsere Schützen konnten jedoch einige gute Platzierungen erzielen. Dinah Tan Vrolijk wurde dritte in der Damenklasse, Simon Stammberger ebenfalls dritter in der Kadettenklasse und Krzysztof Skrzydel belegte Platz zwei in der Masterklasse. In der Finalrunde der besten 16 Teilnehmer auf 60m setzte sich Krzysztof (Foto re.) nicht ohne Mühe durch und gewann schließlich das Finale um Platz 1. gegen Eric Cordes mit 6:4. Auf dem Weg dahin hat er im Viertelfinale den Ludwig Stammberger erst im Stehen um Haaresbreite bezwungen. Na gut... das Haar war 1 cm breit aber immer hin war es sehr knapp.
Unseres Team (Skrzydel K., Stammberger L., Vrolijk  M.) wurde dritte in der 60m-Mannschaftswertung.

So Mancher wurde anscheinend von dem Regenschauer am Sonntag Vormittag verschreckt und kurzfristig die Teilnahme an der Meisterschaft abgesagt oder gar nicht angetreten. Die Regenwolken waren allerdings pünktlich zum Turnierbeginn vorbeigezogen und das Turnier konnte unter fast perfekten Bedingungen durchgeführt werden.
Dinah Tan Vrolijk übernahm diesmal die Schießleitung und leitete suverän das Turnier. Die Meisterschaft endete mit der Siegerehrung und einer leckeren Portion von gegrillten Bratwürsten, die Herbert Gölkel anlässlich seines Geburtstages großzügig spendierte.
Vereinsmeister wurden: Kilian Wishuber, Annika Fratzke, Patrick Bokelmann, Nicole Hinterwinkler, Rudolf Miller, Herbert Gölkel und Krzysztof Skrzydel.
Im kommenden Jahr wird voraussichtlich die Vereinsmeisterschaft mit dem traditionellen Sommerfest, das ebenfalls im Juli stattfindet, zusammengelegt.