In unserem Verein sind sowohl Hobbyschützen als auch ambitionierte Sportler gut aufgehoben.
Hier berichten wir über alle sportlichen Aktivitäten unserer Mitglieder angefangen von vereinsinternen Wettbewerben bis zur Meisterschaften und Ligawettkämpfen auf Bundesebene.

Die bekanntesten Wettbewerbe an welchen unsere Schützen regelmässeig teilnehmen:

WA Meisterschaftsrunde (im Freien)
(Meisterschaften und Olympische Spiele): 2 mal 36 Pfeile auf 70 m, danach weiter im K.O.-Verfahren, 1. gegen 32., 2. gegen 31. usw. bis zum Finale.

WA-Runde (ehemalig Große FITA)
Insgesamt werden 144 Pfeile auf verschiedene Entfernungen und Auflagengrößen (Zielscheiben) geschossen. Weiterhin werden in den verschiedenen Wettkampfklassen (unterschieden nach Alter/Geschlecht) unterschiedliche Entfernungen geschossen. Bei den Herren jeweils 36 Pfeile auf 90m und 70m (auf Auflagen mit 122cm Durchmesser) sowie 50m und 30m (auf Auflagen mit 80cm Durchmesser). Bei den Damen werden 70m und 60m (122cm Ø) sowie 50m und 30m (80cm Ø) geschossen. Auf der 30m Distanz kann die 80cm Ø Auflage auch durch vier (für jeden Schützen der Scheibe einen) sogenannte Spots ersetzt werden. Dieser hat einen Durchmesser von 40 cm und besteht aus der Mitte der 80cm Auflage. Niedrigere Treffer werden dabei als Fehlschuss (M miss) gewertet. Vor einer Wertung (Pfeile holen und aufschreiben der Trefferzahlen scoren) werden bei den zwei weiten Entfernungen jeweils 6 Pfeile, bei den Kürzeren jeweils 3 Pfeile geschossen. Für Schüler- und Jugendklassen gelten teilweise abweichende Regelungen bezüglich Entfernungen und Auflagengrößen. 

Kleine oder halbe WA-Runde
50 m und 30 m, jeweils 36 Pfeile auf Auflagengröße 80 cm

900er Runde
jeweils 30 Pfeile auf 60 m, 50 m und 40 m auf eine 122 cm große Auflage 

WA Hallenrunde
2 Durchgänge zu 30 Pfeilen auf 18 m Entfernung. Geschossen wird auf 40 cm Auflagen (Schüler 60 cm) bzw. auf 3er-Spot-Auflagen (die fünf inneren Ringe der normalen 40 cm Auflage, drei davon untereinander bilden praktisch eine „Ampel“). 

Bogenliga Indoor
Hier schießen 8 Mannschaften. Jede Mannschaft bestreitet an einem Wettkampftag 7 Matches. Es schießt jede Mannschaft gegen jede Mannschaft ein Match. Die Mannschaft besteht aus 3 Schützen je Match. Die Zusammensetzung der Mannschaft kann nach jedem Match geändert werden. Eine Ligasaison besteht aus 4 Wettkampftagen, von November bis Februar. Die 8 besten Mannschaften, 4 aus der 1. Bundesliga Nord und 4 aus der 1. Bundesliga Süd schießen Ende Februar ein Finale in dem der Deutsche Mannschaftsmeister ermittelt wird. In Deutschland gibt es zurzeit 1. Bundesliga Nord und Süd, 2. Bundesliga Nord und Süd, Regionalligen Nord, Ost, West, Südwest, Süd und 18 Landesligen sowie Bezirks- und Verbandsligen.  

Spannendes Finale in Aschheim

Die Qualifikationsrunde des 5. Bogenturniers in Aschheim verlief in wechselhaften Wetterbedingungen. Dementsprechend sind die Ergebnisse nicht auf dem höchsten Niveau ausgefallen. 
Unsere Schützen konnten jedoch einige gute Platzierungen erzielen. Dinah Tan Vrolijk wurde dritte in der Damenklasse, Simon Stammberger ebenfalls dritter in der Kadettenklasse und Krzysztof Skrzydel belegte Platz zwei in der Masterklasse. In der Finalrunde der besten 16 Teilnehmer auf 60m setzte sich Krzysztof (Foto re.) nicht ohne Mühe durch und gewann schließlich das Finale um Platz 1. gegen Eric Cordes mit 6:4. Auf dem Weg dahin hat er im Viertelfinale den Ludwig Stammberger erst im Stehen um Haaresbreite bezwungen. Na gut... das Haar war 1 cm breit aber immer hin war es sehr knapp.
Unseres Team (Skrzydel K., Stammberger L., Vrolijk  M.) wurde dritte in der 60m-Mannschaftswertung.

Heiss, lecker, frölich...

... war dss diesjährige Sommefest. Mit über 30 Grad im Schatten war das Zubereiten von Speisen eine echte Herausforderung für unseren Grillmeister Ludwig (Foto). Diese Aufgabe hat er jedoch perfekt gemeistert und versorgte über 50 Mitgliedsbäuche mit leckeren Steckerlfischen sowie gegrilten Fleisch und Würstchen. Die mitgebrachte Salate und Kuchen rundeten den kulinarischen Höhepunkt des Festes ab. Gekühlte Getränke und Schatten des Festzeltes liessen die hohe Lufttemperatur angenehmer zu empfinden. Zu Abenstunden wurde es viel angenehmer sodass sich manche bei sportlichen Aktivitäten und Spielen versucht haben. Kurz vor der Abendämmerung wurde das Zelt und die Tische mit vereinten Kräften zügig abgebaut und kurz danach das fuhren die letzten Teilnehmer nach Hause.
Geblieben sind nur noch eineige Fotos zur Erinnerung an den schönen Tag...

Vereinscup 2019

Stand 4. Aug. 2019
(die ersten sechs Plätze)

Platz Name Gesamt
1. Stammberger Ludwig 232,2
2. Skrzydel Krzysztof 183,8
3. Hinterwinkler Christoph 162,5
4. Vrolijk Mark 124,5
5. Nagy Gabriel 114,2
6. Vrolijk Dinah Tan 112,5

Komplette Liste