Wegen der geltenden Einschränkungen und Auflagen ist folgende Regelung des Trainingsbetriebs für alle verbindlich:
1. Mitglieder, die an dem Trainingsbetrieb teilnehmen möchten, müssen sich vorher anmelden -> Anmeldung zu Trainingsbetrieb
2. Sonderregeln müssen zwingend eingehalten werden
3. Es müssen Trainingseinheiten wöchentlich beantragt werden (Stichtag jew. freitags 22 Uhr) -> Trainingsantrag  oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

4. Jeder Teilnehmer bekommt per Mail bis Sonntag einen persönlichen Trainingsplan für die Folgewoche zugeschickt
5. Teilnahme am Schießbetrieb außerhalb der zugeteilten Trainingseinheit ist nicht gestattet!

Der Einzelsport im Freien in öffentlichen und privaten Sportanlagen unter strengen Auflagen ist ab dem 11. Mai wieder möglich. Um die Auflagen erfüllen zu können wird ein personenbezogener Trainingsplan erstellt. Mitglieder, die an dem Trainingsbetrieb teilnehmen möchten, müssen sich vorher anmelden und die Sonderregeln einhalten. Die Einzelheiten wurden bereits per E-Mail an alle Mitglieder versendet. Wer das Info noch nicht erhalten hat, kann sich an den 1. Vorstandsvorsitzenden direkt wenden. 
Teilnahme am Schießbetrieb ohne Einladung zu einer Trainingseinheit ist nicht gestattet!
Zusammenkünfte in Vereinen bleiben jedoch weiterhin verboten.

Für unsere Mitglieder und deren Angehörige haben wir eine Hilfsgruppe gegründet. 
Bei Bedarf bitte einen der Helfer aus der Kontaktgruppe Selbsthilfe Helfer direkt kontaktieren oder an die allgemeine E-mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben.
Bitte die Hilfsdienste nur in Notfällen in Anspruch nehmen und nur im notwendigen Umfang.
Alles funktioniert auf freiwilligen, ehrenamtlichen Basis und es besteht natürlich kein Anspruch auf die Dienste.
Update 21 Mai: Nachdem sich die Lage stabilisiert hat, wurde die Gruppe heute aufgelöst.